Menü schliessen

Flüchtlingshilfe Kirchwerder

Initiative unter der Schirmherrschaft der Kirchengemeinde, die sich um die Unterstützung der BewohnerInnen der Erstaufnahme-Einrichtung "Auf dem Sülzbrack" in Kirchwerder kümmert (im März 2016 soll die Umwandlung in eine Folgeunterkunft abgeschlossen sein). In der Initiative sind ca. 60 Freiwillige aktiv in diversen Arbeitsgruppen.

Sachspenden

Wichtig sind Fahrräder (gerne mit Schlössern!), da die Unterkunft relativ weit vom Schuss liegt und die Menschen in der Erstaufnahme wenig Bargeld für Fahrkarten zur Verfügung haben.
Wolle ist immer gern genommen für die Handarbeitsgruppe.
Schreibutensilien (Blocks, Hefte, Bleistifte, Schnellhefter, Locher, Anspitzer sind immer gern genommen).
Wörterbücher für folgende Sprachen: Arabisch / Kurdisch / Dari - Farsi / Pashto / Albanisch

Geldspenden

Es gibt eine sehr aktive Ausflugsgruppe, die viel Geld für Gruppen-Fahrkarten ausgibt.
Geplant ist die Einrichtung von freiem Internet-Zugang auf dem Gelände, dafür demnächst ein größerer Geldbetrag benötigt wird.
Die Kleiderkammergruppe kauft gern ab und an neue Unterwäsche/Socken, weil es einfach würdelos ist, wenn Menschen diese gebraucht übernehmen müssen.
Für die Fahrräder werden oft Ersatzteile und Schlösser benötigt, die zugekauft werden müssen.
Wörtebücher für alle wären schön!

Hilfe vor Ort

Zur Zeit ist angedacht, zu versuchen, Patenschaften für einzelne Menschen oder Familien zu initiieren. Dafür würden dann noch neue Freiwillige benötigt.
Bei den Ausflügen können auch gern neue Freiwillige dazustoßen.
Die Deutschunterrichts-Gruppe kann immer Verstärkung gebrauchen.

Hilfe im Alltag

siehe "Hilfe vor Ort"!

Unterricht und Übersetzungshilfe

Es gibt z.Z. 10 feste Deutschkurse pro Woche, davon 2 für Kinder und 2 ausschließlich für Frauen. Weitere Stunden für einzelne Menschen, die schneller lernen wollen oder Analphabeten sind oder die Schrift nicht beherrschen, wären schön! Hausaufgabenhilfe für Kinder, wenn es eine Folgeunterkunft ist und diese hoffentlich endlich regelmäßig zr schule gehen werden, wird perspektivisch benötigt.

Kontakt / Ansprechpartner

Flüchtlingshilfe Kirchwerder
Ansprechpartner: Anke Heidorn
Kirchwerder Elbdeich 248
21037 Hamburg
Telefon: 01577 530 93 39
E-Mail: anke.heidorn [at] onlinehome.de
Internet:

HelpCamp.de übernimmt keine Haftung für die angegeben Inhalte von Initiativen, da diese von registrierten Benutzern selbst gepflegt werden. Anstößig? Unvollständig? Fehler? Eintrag melden!

HelpCamp ist ein unabhängiges, bundesweites Verzeichnis von Initiativen aus dem Bereich der Hilfe für Geflüchtete, mit dem Ziel, hilfsbereite Menschen dabei zu unterstützen, ihr Engagement möglichst effizient einsetzen zu können.